Eilmeldung

Eilmeldung

Hisbollah greift israelische Militärpatrouille an, Israel schießt zurück

Israel hat mutmaßliche Stellungen der Hisbollah im Süden des Libanon beschossen. Laut Augenzeugen entstand nur Sachschaden. Der Grund für den

Sie lesen gerade:

Hisbollah greift israelische Militärpatrouille an, Israel schießt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat mutmaßliche Stellungen der Hisbollah im Süden des Libanon beschossen. Laut Augenzeugen entstand nur Sachschaden. Der Grund für den Militärschlag: Die Hisbollah hatte zuvor eine israelische Militärpatrouille mit einer Bombe angegriffen.

Dieser Angriff wiederum war als Vergeltungsaktion für den Tod des Hisbollah-Führers Samir Kuntar gedacht, so die schiitische Miliz. Kuntar war im Dezember bei einem israelischen Luftangriff in Syrien ums Leben gekommen.

Zahlreiche Bewohner der nun von Israel angegriffenen Gegend mussten fliehen.

Die Militärpatrouille wurde auf den von Israel besetzten Schebaa-Farmen angegriffen. Laut der Hisbollah wurden die Insassen des Fahrzeugs verletzt, was eine Sprecherin der israelischen Armee zurückwies. Der Vorfall werde untersucht. Israel hält die Farmen an der Grenze zu Syrien und den Golanhöhen seit 1967 besetzt.