Eilmeldung

Eilmeldung

Saudi-Arabien soll iranische Botschaft in Jemen bombardiert haben

Die saudisch geführte Koalition hat bei neuen Luftangriffen in Jemen nach Angaben der Regierung in Teheran auch die iranische Botschaft in der

Sie lesen gerade:

Saudi-Arabien soll iranische Botschaft in Jemen bombardiert haben

Schriftgrösse Aa Aa

Die saudisch geführte Koalition hat bei neuen Luftangriffen in Jemen nach Angaben der Regierung in Teheran auch die iranische Botschaft in der Hauptstadt Sanaa attackiert.

Meinung

Iran ein großes und einflussreiches Land in der Region

Das iranische Außenministerium erklärte, das Gebäude sei beschädigt und Sicherheitsbeamte seien verletzt worden.

Es habe sich um einen bewussten und vorsätzlichen Angriff Saudi-Arabiens gehandelt.

Die Attacke verstoße gegen internationale Konventionen und die Saudis müssten für alle Schäden aufkommen.

Eine Mitarbeiterin der Deutschen Presse-Agentur berichtete aus Sanaa, an dem Botschaftsgebäude seien keine Schäden zu erkennen.

Dies beobachteten offenbar auch andere Augenzeugen

Der iranische Botschafter in Saudi-Arabien, Hossein Sadeghi, erklärte nach seiner Rückkehr nach Teheran:

“Saudi-Arabien hat einen schweren Fehler begangen durch den Abbruch der Beziehungen zu der islamischen Republik Iran, die ein großes und einflussreiches Land in der Region darstellt.”

In Bagdad und anderen irakischen Städten demonstrierten mehrere tausend Schiiten gegen die saudische Königsfamilie und gegen die Hinrichtung des prominenten schiitischen Geistlichen Nimr Al-Nimr in Saudi-Arabien.

Die insgesamt 47 Exekutionen am vergangenen Samstag hatten massive Spannungen zwischen Riad und Teheran ausgelöst.

In Teheran stürmte eine Menschenmenge die saudische Botschaft und legte Brände.