Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Spezialkräfte erschießen mutmaßlichen Attentäter von Tel Aviv

In Israel haben Spezialkräfte einen mutmaßlichen Attentäter erschossen, der vor einer Woche in Tel Aviv drei Menschen getötet haben soll. Der

Sie lesen gerade:

Israel: Spezialkräfte erschießen mutmaßlichen Attentäter von Tel Aviv

Schriftgrösse Aa Aa

In Israel haben Spezialkräfte einen mutmaßlichen Attentäter erschossen, der vor einer Woche in Tel Aviv drei Menschen getötet haben soll. Der arabischstämmige Israeli hatte sich in seinem Heimatort im Norden Israels versteckt und starb nun bei einem Schusswechsel mit den Spezialkräften.

Im Zentrum von Tel Aviv hatte vor einer Woche ein Mann mit einer automatischen Waffe zwei Gäste einer Bar erschossen und sieben verletzt. Auf der Flucht soll er später zudem einen arabischen Taxifahrer erschossen haben. Die Polizei geht von einem Terrorakt aus.

Auf die Spur des Verdächtigen brachte die Sicherheitskräfte wohl der Vater. Der Wachmann und Hilfspolizist hatte laut Medienberichten nach der Tat seinen Sohn als Täter identifiziert und die Polizei informiert. Später wurde er mit anderen Familienmitgliedern dann allerdings selbst wegen des Verdachts der Beihilfe festgenommen.

Die Sicherheitskräfte suchten sieben Tage lang im Großraum Tel Aviv und im Norden des Landes. Einigen Medienberichten zufolge bat Israel auch die Palästinenserpolizei um Hilfe.

Schließlich stellten Spezialkräfte den bewaffneten Verdächtigen vor einem Versteck in seinem Heimatort Arara.

Nahmhafte Vertreter der arabisch-israelischen Bevölkerung des Ortes verurteilten die Tat, aber auch die Tötung des Verdächtigen. Die Vereinigung für Bürgerrechte in Israel will das Verhalten der Einsatzkräfte nun von der Staatsanwaltschaft prüfen lassen.