Eilmeldung

Eilmeldung

Sechs Monate nach Gefängnisausbruch: Mexikanischer Drogenboss "El Chapo" gefasst

Er gilt als der mächtigste Drogenboss der Welt und war seit sechs Monaten auf der Flucht. Jetzt ist der Chef des Sinaloa-Kartells, Joaquín “El Chapo”

Sie lesen gerade:

Sechs Monate nach Gefängnisausbruch: Mexikanischer Drogenboss "El Chapo" gefasst

Schriftgrösse Aa Aa

Er gilt als der mächtigste Drogenboss der Welt und war seit sechs Monaten auf der Flucht. Jetzt ist der Chef des Sinaloa-Kartells, Joaquín “El Chapo” Guzmán Loera, erneut festgenommen worden.

Präsident Enrique Peña Nieto bestätigte die Nachricht am Freitag auf Twitter: “Mission erfüllt: Wir haben ihn. Ich möchte den Mexikanern mitteilen, dass Joaquín Guzmán Loera festgenommen wurde.”

Nach Informationen mexikanischer Medien wurde “El Chapo” im Bundesstaat Sinaloa im Westen des Landes gefasst. In der Stadt Los Mochis lieferten sich am Freitagmorgen Marinesoldaten eine Schießerei mit mutmaßlichen Bandenmitgliedern. Laut dem Marineministerium wurden dabei fünf Verdächtige getötet und sechs weitere festgenommen. Ob es sich dabei um den Zugriff handelt, bei dem auch der Drogenbaron gefasst wurde, stand nicht eindeutig fest.

Guzmán war im Juli in einer spektakulären Aktion aus seinem Hochsicherheitsgefängnis geflohen: Durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel, den Gehilfen von außen bis unter die Dusche gegraben hatten.

Er wird nun möglicherweise an die USA ausgeliefert. Auch dort liegen mehrere Haftbefehle gegen ihn vor. Seine Überstellung ist bereits richterlich genehmigt.