Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffgürtel der Paris-Attentäter womöglich in Brüssel hergestellt

Die Sprengstoffgürtel der Pariser Attentäter könnten in einer Wohnung im Brüssler Stadtbezirk Schaerbeek hergestellt worden sein. Wie die zuständige

Sie lesen gerade:

Sprengstoffgürtel der Paris-Attentäter womöglich in Brüssel hergestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sprengstoffgürtel der Pariser Attentäter könnten in einer Wohnung im Brüssler Stadtbezirk Schaerbeek hergestellt worden sein. Wie die zuständige Staatsanwaltschaft jetzt mitteilte, fand die Polizei am 10. Dezember bei einer Durchsuchung in der rue H. Bergé Spuren von Sprengstoff sowie einen einen Fingerabdruck von Salah Abdeslam, der an den Anschlägen beteiligt gewesen sein soll und weiter auf der Flucht ist.

Die Wohnung soll unter falschem Namen angemietet worden sein, hieß es weiter. Inzwischen wurden 10 Personen im Zusammenhang mit den Anschlägen festgenommen. Unter ihnen ist auch der Mieter der Wohnung. Die meisten von ihnen haben Verbindungen zu Salah Abdeslam, dessen Bruder zu den Attentätern gehörte.

Bei den islamistischen Terror-Anschlägen Mitte November hatten sich mehrere Männer in die Luft gesprengt. Insgesamt töteten die drei Killerkommandos 130 Menschen, die meisten im Musikclub Bataclan.