Eilmeldung

Eilmeldung

Konstituierende Sitzung des neuen ägyptischen Parlamentes

Ägypten hat nach dreieinhalb Jahren wieder eine Volksvertretung. Die 596 Abgeordneten des neuen Parlaments traten am Sonntag in Kairo zur

Sie lesen gerade:

Konstituierende Sitzung des neuen ägyptischen Parlamentes

Schriftgrösse Aa Aa

Ägypten hat nach dreieinhalb Jahren wieder eine Volksvertretung. Die 596 Abgeordneten des neuen Parlaments traten am Sonntag in Kairo zur konstituierenden Sitzung zusammen. Eine Mehrheit von ihnen unterstützt das autoritäre Regime von Abdel Fattah al-Sisi. Während der Sitzung leiste jeder Abgeordnete einen Eid auf die Verfassung. Die Lösung der großen wirtschaftlichen Probleme Ägyptens sehen die Abgeordneten als ihre Hauptaufgabe:

“Unsere Priorität ist nun, Investitionen anzuziehen, das Haushaltsdefizit zu reduzieren und Ausführungsgesetze für die Verfassung von 2014 auszuarbeiten”, sagt der Abgeordnete Talat Khalil Omar

“Ohne soziale Gerechtigkeit wird das Land keine Entwicklung sehen, besonders, was die 50 Millionen Ägypter, die in Armut leben, angeht. Die konnten in den vergangenen 30 Jahren nichts erreichen. Deshalb ist unsere Priorität, sozialer Fortschritt”, sagt der Filmregisseur Khaled Yousef, der ebenfalls Abgeordneter ist.

Die letzte Volksvertretung war von Islamisten dominiert worden. Sie wurde 2012 aufgelöst, nachdem ein Gericht die Wahlen für ungültig erklärt hatte. Anfang Juli 2013 stürzte das Militär nach Massenprotesten den ersten frei und demokratisch gewählten Präsidenten, den Islamisten Mohammed Mursi. Seine Muslimbruderschaft, Gewinner der Parlamentswahl im Jahr 2011, wurde verboten und durfte zur Wahl 2015 nicht antreten.