Eilmeldung

Eilmeldung

"Concussion": Will Smith gegen die National Football League

Sie lesen gerade:

"Concussion": Will Smith gegen die National Football League

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem brisanten Thema beschäftigt sich der US-Streifen “Concussion”: den verheerenden Auswirkungen wiederholter Gehirnerschütterungen auf die

Mit einem brisanten Thema beschäftigt sich der US-Streifen “Concussion”: den verheerenden Auswirkungen wiederholter Gehirnerschütterungen auf die Gesundheit amerikanischer Football-Profis. Will Smith spielt den Gerichtsarzt Bennet Omalu, der erstmals bei einem Spieler die degenerative Nervenkrankheit CTE (chronisch traumatische Enzephalopathie) nachweist und Alarm schlägt.

Meinung

Mein Sohn spielte vier Jahre lang American Football, und ich hatte keine Ahnung, wie das gefährlich sein könnte. Als mir Bennet die wissenschaftlichen Fakten erklärte, war ich als Vater total entsetzt.

Will Smith: “Ich hatte noch nie etwas davon gehört, was erklärt, warum ich bei diesem Film mitmachen wollte. Mein Sohn spielte vier Jahre lang American Football, und ich hatte keine Ahnung, wie das gefährlich sein könnte. Als mir Bennet Omalu die wissenschaftlichen Fakten erklärte, war ich als Vater total entsetzt.”

Mit seiner Entdeckung macht sich der Arzt Feinde im mächtigen Lager der National Football League. Die Organisation streitet die Verantwortung für die folgenschweren Kopfverletzungen ab und setzt den Arzt zusehends unter Druck.

Der Film basiert auf wahren Begebenheiten. Omalus Enthüllungen führten zu einer Gemeinschaftsklage ehemaliger Spieler.

“Ich möchte niemandem etwas vorschreiben”, sagt Regisseur Peter Landesman. Ich habe für mich eine Entscheidung getroffen, basierend auf dem, was ich weiß. Der Film soll letztendlich zeigen, wie weitreichend das Problem ist.”

Erschütternde Wahrheit lautet der deutsche Titel des Films. Er kommt am 18. Februar in die deutschsprachigen Kinos.