Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Verstecke der Paris-Attentäter in Belgien entdeckt

Belgische Polizisten haben weitere Verstecke der Pariser Attentäter vom 13. November gefunden. In einer Wohnung in der südbelgischen Industriestadt

Sie lesen gerade:

Weitere Verstecke der Paris-Attentäter in Belgien entdeckt

Schriftgrösse Aa Aa

Belgische Polizisten haben weitere Verstecke der Pariser Attentäter vom 13. November gefunden. In einer Wohnung in der südbelgischen Industriestadt Charleroi seien Fingerabdrücke des Islamisten Abdelhamid Abaaoud gefunden worden. Die Ermittler fanden ein weiteres Versteck in Auvelais in der Region von Charleroi. Die Wohnung und das Haus seien unter falschen Namen angemietet und bar bezahlt worden.

Schon zu Monatsbeginn hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass Polizisten bei einer Anti-Terror-Aktion ein Versteck mit Fingerabdrücken des flüchtigen Terrorverdächtigen Salah Abdeslam in Brüssel entdeckten. Es soll für die Logistik der Anschlagsserie verantwortlich gewesen sein. In Belgien wird Abdeslam als Staatsfeind Nummer eins gesucht. In der Wohnung in Charleroi wurde auch DNA des Selbstmordattentäters Bilal Hadfi gefunden. Er hatte sich vor dem Stade de France in die Luft gesprengt. Abdelhamid Abaaoud gilt als einer der Drahtzieher der Terroranschläge mit 130 Todesopfern. Nach den Anschlägen kam er bei einem Anti-Terror-Einsatz der Polizei in St. Denis ums Leben.