Eilmeldung

Eilmeldung

Putin: Juden in Russland willkommen

Juden, die sich in Europa auf Grund von Angriffen durch Muslime nicht mehr sicher fühlen, sind in Russland herzlich willkommen. Dies sagte der

Sie lesen gerade:

Putin: Juden in Russland willkommen

Schriftgrösse Aa Aa

Juden, die sich in Europa auf Grund von Angriffen durch Muslime nicht mehr sicher fühlen, sind in Russland herzlich willkommen. Dies sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Vertretern jüdischer Verbände aus ganz Europa in Moskau.

Moshe Kantor, der Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, erklärte, West-Europa stehe ein Exodus bevor. Viele Juden seien in Anbetracht der Gefahr durch Muslime bereit, ihre Länder zu verlassen. Die Juden müssten in Angst leben. So schlecht sei es den Juden seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegangen. Auch aus Ländern wie Frankreich, wo es eine große jüdische Kultur gebe, zögen immer mehr Juden weg.

Der russische Präsident Wladimir Putin sagte: “Sie sollen ruhig hierher nach Russland kommen.”

In Frankreich haben die Angreife gegen Juden und jüdische Einrichtungen durch Muslime massiv zugenommen. Erst kürzlich war in Marseille ein jüdischer Lehrer von einem muslimischen Jugendlichen mit einer Machete angegriffen und verletzt worden. Der 15-jährige Muslim sagte bei seiner Festnahme, er bedauere, dass es ihm nicht gelungen sei, den Juden zu töten.