Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Laut US-Klimabehörde: 2015 sprengt Hitzerekord

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Laut US-Klimabehörde: 2015 sprengt Hitzerekord

<p>Das Jahr 2015 ist nach Angaben der US-Klimabehörde (<span class="caps">NOAA</span>) das weltweit wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen – und zwar mit noch deutlicherem Abstand<br /> als erwartet. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,9 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts gelegen. </p> <p>Auch die Nasa legte ähnliche Ergebnisse vor. Compton Tucker von der Nasa erklärt: “Das liegt am Kohlendioxid in der Atmosphäre. Dieses ist wie eine zusätzliche Decke, die die Erde umschließt und die Wärme innen hält. Das ist so, wie wenn wir uns nachts mit noch einer Decke zudecken. Das hält uns warm. Und Kohlendioxid in der Atmosphäre hält die Erde warm.”</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Earth’s 2015 surface temps were the warmest since modern record keeping began in 1880: <a href="https://t.co/2AkhJsPykI">https://t.co/2AkhJsPykI</a> <a href="https://t.co/NgmkXg24VL">pic.twitter.com/NgmkXg24VL</a></p>— <span class="caps">NASA</span> (@NASA) <a href="https://twitter.com/NASA/status/689835507916902401">20. Januar 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>In Deutschland war 2015 das zweitwärmste Jahr nach dem Rekordhalter 2014. Es teilt sich den Platz nach Daten des Deutschen Wetterdienstes mit den Jahren 2000 und 2007.</p>