Bewaffnete stürmen Uni im Nordwesten von Pakistan: Mehrere Todesopfer

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Bewaffnete stürmen Uni im Nordwesten von Pakistan: Mehrere Todesopfer

<p>Im Nordwesten Pakistans haben bewaffnete Angreifer eine Universitàt nahe der Stadt Charsadda überfallen. Auf dem Gelände waren Schusswechsel und mehrere Explosionen zu hören.</p> <p>Die pakistanische Provinz Khyber Pakhtunkhwa ist eine Hochburg islamistischer Taliban-Kämpfer. </p> <p>Zum Zeitpunkt der Attacke hielten sich nach Angaben der Universität rund 3000 Studenten auf dem Campus auf.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Another sad day for <a href="https://twitter.com/hashtag/Pakistan?src=hash">#Pakistan</a> !!<br /> <a href="https://twitter.com/hashtag/BachaKhanUniversity?src=hash">#BachaKhanUniversity</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/KPK?src=hash">#KPK</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Charsada?src=hash">#Charsada</a> <a href="https://t.co/aMSsQ5kX97">pic.twitter.com/aMSsQ5kX97</a></p>— Muhammad Taha Sheikh (@sheikhtaha1) <a href="https://twitter.com/sheikhtaha1/status/689700543904751617">January 20, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Laut eines Polizeisprechers wurden drei Menschen getötet, darunter zwei der Angreifer. Mehrere weitere Täter hätten sich in oberen Stockwerken von Gebäuden verschanzt. Örtliche Medien berichteten von deutlich höheren Opferzahlen, darunter zahlreiche schwer Verletzte.</p> <p>Kurz nach der Attacke drangen schwer bewaffnete Soldaten auf das Gelände vor und riegelten den Campus ab.</p> <p>Charsadda liegt nahe der Stadt Peschawar, wo vor einem Jahr mehr als 150 Schüler bei einem Überfall getötet wurden. Gegen verschiedene Talibangruppen begann das pakistanische Militär anschließend großangelegte Offensiven.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Gunmen attack a university in Pakistan, outside of Peshawar: <a href="https://t.co/JLW5gSPjRH">https://t.co/JLW5gSPjRH</a> <a href="https://t.co/EpAGkHpJV5">pic.twitter.com/EpAGkHpJV5</a></p>— <span class="caps">NYT</span> Graphics (@nytgraphics) <a href="https://twitter.com/nytgraphics/status/689699975714988032">January 20, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>