Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Taxis für London: Außen weiß, innen grün

Sie lesen gerade:

Neue Taxis für London: Außen weiß, innen grün

Neue Taxis für London: Außen weiß, innen grün
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ikonen sind schwarz lackiert, ihre nostalgisch-klobige Silhouette ist unverwechselbar. In einem Gewerbegebiet in Coventry baut die London Taxi Company der chinesischen Geely-Gruppe ihre Black Cabs, die weltberühmten Taxen der Hauptstadt.

keine eigenen Charaktereigenschaften

Jetzt hat ein Richter des Obersten britischen Zivilgerichts High Court entschieden, dass das schwarze Taxi bei weitem nicht so einzigartig ist wie gedacht. Und kommt sogar zu der Schlussfolgerung, dass die Autos aus der Fabrik der London Taxi Company der chinesischen Geely-Gruppe “keine eigenen Charaktereigenschaften” hätten.

Das Urteil im Rechtsstreit zwischen dem Hersteller der traditionellen Londoner Taxen und der Gruppe hinter einer – angeblich in der Form abgekupferten – neuen umweltfreundlichen Droschke “Metrocab” (Entwicklung: Frazer-Nash Research und Ecotive) macht den Weg frei für “grüne” Taxen mit Hybridantrieb, die in den kommenden Jahren auf die Straße kommen sollen.

Die weiß lackierten Null-Emissions-Fahrzeuge laufen mit Elektro-Batterie und Benzinmotor, der die Reichweite der Batterie verlängert.

Auch die London Taxi Company will 420 Millionen Euro in ein viel größeres Werk samt Entwicklungszentrum am Stadtrand von Coventry investieren. Die Chinesen wollen mit umweltfreundlichen Modellen den weltweiten Taximarkt aufrollen.

Boris Johnson, der Bürgermeister von London, will ab 2018 nur noch emissionsfreie neue Taxis. Dann soll nur noch neu zugelassen werden, was mindestens 48 Kilometer am Stück fahren kann, ohne die Luft zu verpesten – also elektrisch.

su