Eilmeldung

Eilmeldung

UBS-Steuersünderdatei: Frankreich entdeckt 38.000 Nummernkonten

Für Franzosen, die ihr Vermögen in der Schweiz lagern, um Steuern zu umgehen, wird es brenzlig: Nach einem “Bericht des Magazins “Le Pointverfügt die

Sie lesen gerade:

UBS-Steuersünderdatei: Frankreich entdeckt 38.000 Nummernkonten

Schriftgrösse Aa Aa

Für Franzosen, die ihr Vermögen in der Schweiz lagern, um Steuern zu umgehen, wird es brenzlig: Nach einem “Bericht des Magazins “Le Pointverfügt die Steuerfahndung über eine Liste von 38.000 Konten der Schweizer UBS, die offenbar Steuerflüchtlingen gedient hatte.

Umgerechnet rund 12 Milliarden Euro sollen so allein 2008 am französischen Fiskus vorbeigeschleust worden sein.

Die Steuersünderdatei hatten deutsche Fahnder dem Bericht zufolge bei Durchsuchungen der UBS sichergestellt.

Alle Nummernkonten auf der Liste enden mit “111” – der Hinweis auf einen französischen Kontoinhaber. Auf den 100 größten Konten sollen insgesamt eine Milliarde Euro liegen.

Ob die UBS mit den französischen Behörden kooperieren wird, um Steuersünder zu identifizieren, ist unklar.

Die französische Steuerfahndung ermittelt seit 2012

Den ursprünglichen Artikel (auf Französisch) finden Sie hier.