Eilmeldung

Eilmeldung

Aktienmärkte in China sacken erneut ab

Die chinesischen Aktienmärkte sind weiter in den Keller gerutscht. Der Shanghaier Composite Index und der Shenzhen Component Index sackten um mehr

Sie lesen gerade:

Aktienmärkte in China sacken erneut ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die chinesischen Aktienmärkte sind weiter in den Keller gerutscht. Der Shanghaier Composite Index und der Shenzhen Component Index sackten um mehr als sechs Prozent ab. Der
ChiNext für Technologiewerte, der dem amerikanischen Nasdaq ähnelt, verlor sogar über sieben Prozent.

Die Märkte kamen besonders in der letzten Stunde des Handels ins Rutschen. Investoren scheinen verunsichert, ob die Regierung von ihren bisherigen massiven Eingriffen zur Stabilisierung der Kurse Abstand nehmen wird. Der Nikkei-Index in Tokio sackte unter die psychologisch wichtige Marke von 17.000 Punkten. Auch die Börse in Moskau zeigte sich im Abwärtssog und sehr instabil.

In Frankfurt steht der Dax unter Druck und leidet unter den schlechten Vorgaben aus China, Japan und von der Wall Street. In der ersten halben Handelsstunde verlor der deutsche Leitindex bis zu 1,8 Prozent. Auch bei den Ölpreisen setzte sich die Abwärtsbewegung fort. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete 29,58 Dollar und damit 91 Cent weniger als am Montag. Der Preis für WTI sank um 83 Cent auf 29,52 Dollar.