Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rüstungsdeal: Hollande genehmigt 36 Rafale-Jets für Indien

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Rüstungsdeal: Hollande genehmigt 36 Rafale-Jets für Indien

<p>Frankreichs Präsident François Hollande hat einen dreitägigen Besuch in Indien abgeschlossen. Kurz vor der Abreise unterzeichneten Hollande einen Vertrag über den Verkauf von 36 französischen Rafale-Kampfflugzeugen. Über den Kaufpreis müsse allerdings noch weiter verhandelt werden, so Hollande bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Premierminister Narendra Modi.</p> <p>Indien ist nach Angaben des Friedensforschungsinstituts Sipri derzeit der größte Rüstungsimporteur der Welt. Der französische Hersteller Dassault hatte sich bei der Ausschreibung gegen die Konkurrenz vom Eurofighter-Konsortium durchgesetzt. Allerdings will Neu-Delhi nun nur noch weniger als ein Drittel der angekündigten 126 Jets kaufen.</p> <p>Am Montag hatten beide Länder bereits mehr als ein Dutzend Abkommen für gemeinsame Maßnahmen gegen Extremismus unterzeichnet.</p> <p>Am letzten Tag seines Besuch wohnte Hollande dann noch der Parade zum Tag der Republik bei, als Ehrengast – ein Zeichen vertiefter Beziehungen zwischen beiden Ländern. Zum ersten Mal nahmen daran auch französische Truppen teil. Die Fremdenlegion eröffnete die Parade auf dem noch aus der britischen Kolonialzeit stammenden Rajpath-Boulevard vor dem Präsidialpalast.</p>