Eilmeldung

Eilmeldung

Zu viel Trubel? Robert Redfords Sundance Film Festival

Sie lesen gerade:

Zu viel Trubel? Robert Redfords Sundance Film Festival

Schriftgrösse Aa Aa

Das von Robert Redford gegründete Sundance Film Festival in Park City gilt als das größte Festival für unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte

Das von Robert Redford gegründete Sundance Film Festival in Park City gilt als das größte Festival für unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte Filme. Auch dieses Jahr hat der bald 80-Jährige ein vielfältiges Programm zusammengestellt, fragt sich aber, wie die Zukunft seines immer erfolgreicheren Festivals aussehen wird.

Robert Redford: “Die Filme werden jedes Jahr besser, die unabhängigen Filmemacher sind immer versierter. Es gibt vielfältige Produkte und ein steigende Nachfrage. Die größte Sorge bereitet uns der Ort und ob wir weiterhin hier bleiben können. Mir kommen immer öfter negative Kommentare zu Ohren, es sei zu überfüllt, man komme nur schwer zu den Kinosälen wegen des starken Verkehrs und so weiter. Es wird komplizierter für die Menschen, und deswegen gibt es ein paar negative Reaktionen. Das wollen wir nicht.”

Als Barack Michelle traf”

Zu den Newcomern in diesem Jahr gehört der von John Legend koproduzierte Streifen
“Southside With You” von Richard Tanne. Der Film stellt sich das erste Date von Barack und Michele Obama 1989 vor. Genauer gesagt ist es Barack Obama, der das Herz der Anwältin Michelle Robinson gewinnen will. Parker Sawyers und Tika Sumpter spielen das künftige Präsidentenpaar. Sumpter ist ebenfalls Koproduzentin des Films.

Tika Sumpter: “Ich wollte eine intelligente Frau sehen. Es gibt halt nicht so viele Liebesgeschichten über Schwarze, die sich verlieben, küssen, sich umwerben. Genau das gefällt mir so gut. Es ist nicht aufdringlich, er muss ziemlich hart arbeiten, um sie zu überzeugen.”

“Mr. Pig”

Der Mexikanische Schauspieler und Filmemacher Diego Luna stellt auf dem Sundance Film Festival seine dritte Regie-Arbeit vor: Mr. Pig. Eine ziemlich schräge Story über Menschen, Schweine und eine komplizierte Vater-Tochter-Beziehung mit Danny Glover and Maya Rudolph.

Diego Luna: “Sundance zeigt uns auf wunderbare Weise, wie die Dinge sein sollten. Hier hat mich noch nie jemand gefragt, woher mein Film stammt, was ich hier mache und wen ich vertrete. Niemanden! Es geht Stimmen, präzise Standpunkte. Es geht um den Film.”

“Eddie The Eagle – Alles ist möglich”

Für allgemeine Erheiterung sorgte schließlich Eddie The Eagle – Alles ist möglich über den ersten Skispringer, der für Großbritannien bei den Olympischen Winterspielen in Calgary startete.

Taron Egerton spielt Michael Edwards, alias Eddie, der sich vom Underdog zum Publikumsliebling mausert, was nicht unmaßgeblich seinem Trainer, dargestellt von Hugh Jackman, zu verdanken ist.

Der Film von Dexter Fletcher kommt am 31. März in die deutschsprachigen Kinos.