Eilmeldung

Eilmeldung

Multikulti-Barbie kommt an

Der US-Spielzeughersteller Mattel hat im Weihnachtsgeschäft mit dem ersten Umsatzplus seit zwei Jahren überrascht. Die lange Zeit sinkenden

Sie lesen gerade:

Multikulti-Barbie kommt an

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Spielzeughersteller Mattel hat im Weihnachtsgeschäft mit dem ersten Umsatzplus seit zwei Jahren überrascht.

Die lange Zeit sinkenden Verkaufszahlen der Barbie-Puppen erholten sich und die Nachfrage nach den Phantasie-Rennwagen der Hot-Wheels-Sparte stieg, so das Unternehmen. Vor allem die neuen Star-Wars-Figuren seien gut angekommen. Barbie, inzwischen 57, ist seit dem vergangenen Jahr nicht mehr nur platinblond und dünn, sondern auch kleiner und runder zu haben – und in unterschiedlichen Hautfarben.

Mattel verkaufte von Oktober bis Dezember 0,5 Prozent mehr Puppen. In den acht vorangegangenen Quartalen war es jeweils im zweistelligen Prozentbereich nach unten gegangen.

Der Gesamtumsatz von Mattel legte im Weihnachtsquartal um 0,3 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro zu. Der Gewinn stieg dank Einsparungen sogar um fast 44 Prozent auf rund 196,9 Millionen Euro.

su mit Reuters