Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Gefechte um Aleppo verursachen Massenflucht

Im Norden Syriens flüchten mehr und mehr Menschen in Richtung der türkischen Grenze. Anlass sind die ausgeweiteten Kämpfe um die Großstadt Aleppo

Sie lesen gerade:

Syrien: Gefechte um Aleppo verursachen Massenflucht

Schriftgrösse Aa Aa

Im Norden Syriens flüchten mehr und mehr Menschen in Richtung der türkischen Grenze. Anlass sind die ausgeweiteten Kämpfe um die Großstadt Aleppo. Nach dem Vormarsch von Regierungstruppen sind nach Angaben der oppositionellen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mehrere zehntausend Syrer auf der Flucht. Die türkische Regierung rechnete mit einem Andrang von 70.000 Menschen in grenznahen Gebieten.

Meinung

Für eine Zigarette saß ich 20 Tage im Gefängnis

Unterstützt von russischen Luftangriffen hatten syrische Regierungstruppen am Mittwoch die wichtigste Nachschubroute der Rebellen von Aleppo zur türkischen Grenze abgeschnitten. Russland warnte die Türkei davor, sich in den Syrienkrieg einzumischen.

Die von der Terrormiliz ISIL eingenommene Stadt Serrin östlich von Aleppo ist unterdessen nach 18 Monaten offenbar von mehreren Rebellenverbänden zurückerobert worden. Unterstützung erhielten sie durch US-Luftangriffe.Ein schwedischer Fernsehsender veröffentlichte Aufnahmen aus der weitgehend verlassenen Stadt.

Zurückkehrende Bewohner Serrins berichten von einer Schreckensherrschaft der Dschihadisten. Ein Ladenbesitzer sagte:

“Für eine Zigarette saß ich 20 Tage im Gefängnis.”

Reporter fragt nach: “Im Gefängnis?”

“Ja. 20 Tage für eine Zigarette.”

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erklärte, die auf den 25. Februar vertagten Friedensgespräche in Genf könnten nur Erfolgsaussichten haben, wenn die Bombardements der russischen Luftwaffe eingestellt werden.