Eilmeldung

Eilmeldung

Leicester dank Robert Huth auf Titelkurs

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”, unserer wöchentlichen Sendung aus der Welt des Fußballs. Der Lauf von Leicester City hält an. Sie

Sie lesen gerade:

Leicester dank Robert Huth auf Titelkurs

Schriftgrösse Aa Aa

Hallo und herzlich Willkommen zu “The Corner”, unserer wöchentlichen Sendung aus der Welt des Fußballs. Der Lauf von Leicester City hält an. Sie brachten das Stadion von Manchester zum Schweigen. Auch bei Feyenoord Rotterdam herrscht momentan keine gute Laune.

Eine Traumsaison mit Leicester City hat Robert Huth wieder in das deutsche Fußball-Bewusstsein zurückgebracht. Mit dem Überraschungsteam von Leicester erobert der Manndecker die Liga. Beim 3:1 gegen die millionenschwere Truppe von Manchester City traf Huth zweimal.

Der frühere Nationalspieler erzielte die 1:0-Führung nach drei Minuten und mit einem Kopfball in der 60. Minute das 3:0. 13 Spieltage vor dem Ende führt die Mannschaft die Premier League mit fünf Punkten Vorsprung auf Tottenham Hotspur an.

Ajax Amsterdam gewinnt gegen Feyenoord Rotterdam mit 2:1. Jens Toornstra brachte Feyenoord in der 13. Minute in Führung, doch schon acht Minuten später gelingt dem Gastgeber der Ausgleich. Der Ex-Lauterer Amin Younes bringt Ajax zurück ins Spiel.

Riechedly Bazoer erzielt in der 65. Minute den Treffer zum 2:1 Endstand. Ajax Amsterdam in der Tabelle jetzt auf Platz 2, mit einem Punkt Rückstand auf den PSV Eindhoven. Rotterdam setzt seinen freien Fall fort und liegt jetzt auf Platz 4 der Tabelle.

Wir kommen zu unserer Rubrik Up & Down. Hier die Gewinner und Verlierer der Woche

Up für Luis Enrique. Der FC Barcelona hat einen Rekord aus dem Jahr 2011 mit dem damaligen Trainer Pep Guardiola eingestellt. Der Titelverteidiger und Tabellenführer der Primera División ist seit nunmehr 28 Spielen ungeschlagen.

Up für Juventus und Neapel.
Das 1:0 gegen Aufsteiger FC Carpi war für Neapel der achte Sieg in Serie, Juve gewann ohne den verletzten Fußball-Weltmeister Sami Khedira 2:0 bei Frosinone Calcio und feierte den 14. Ligasieg hintereinander.

Down für Manchester United.
In der Tabelle der Premier League findet sich der englische Rekordmeister nach dem Unentschieden gegen Chelsea gerade mal auf dem fünften Platz wieder, 12 Punkte von Sensations-Spitzenreiter Leicester City entfernt.

Gastgeber England schied bei der Europameisterschaft 1996 im eigenen Land im Halbfinale gegen Deutschland aus. Mit 5:6 mußte sich das Team der Mannschaft von Berti Vogts geschlagen geben. Trotzdem wurde ein Spieler der englischen Mannschaft Torschützenkönig.

Auf Vereinsebene war er für die Erstligisten FC Southampton, Blackburn Rovers und Newcastle United aktiv und spielte 63-mal in der englischen Nationalmannschaft: Die Rede ist von Alan Shearer.

Der weltweit renommierte Stürmer schoss in seinen Pflichtspielen 422 Tore und hatte in den 17 Jahren seiner Laufbahn einen fantastischen Saisonschnitt von rund 25 Toren. Alan Shearer wurde mit fünf Toren Torschützenkönig der Europameisterschaft. Zudem wählte ihn die UEFA in die Mannschaft des Turniers.

Am kommenden Wochenende gibt es im europäischen Fußball einige spannende Begegnungen die für einen hohen Adrenalinspiegel sorgen werden. Hier kommen die Tipps der Redaktion. Tippen Sie mit, unter Hashtag #TheCornerScores:

Arsenal gegen Leicester 1:2, wir glauben Leichester ist nicht zu stoppen. Manchester City gegen Tottenham 3:0.
Juventus gegen Neapel tippen wir 2:2 unentschieden und Benfica gewinnt unserer Meinung nach 3:1 gegen Porto.