Eilmeldung

Eilmeldung

Oscars 2016: Wer wird der Beste Dokumentarfilm?

Sie lesen gerade:

Oscars 2016: Wer wird der Beste Dokumentarfilm?

Schriftgrösse Aa Aa

Der Countdown für die 88. Oscarverleihung läuft. Wir werfen einen Blick auf die Bewerber in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Zu den Favoriten

Der Countdown für die 88. Oscarverleihung läuft. Wir werfen einen Blick auf die Bewerber in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Zu den Favoriten gehört das Biopic “Amy” von Asif Kapadia über die 2011 verstorbene Popdiva Amy Winehouse. Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg der Sängerin und erforscht ihre Schattenseiten anhand von zum Teil unveröffentlichtem, privatem Filmmaterial.

Die Doku, die 2015 auf dem Filmfestival in Cannes vorgestellt wurde, sorgte im Vorfeld für Kontroverse, weil sich vor allem der Vater der der Musikerin in einem schlechten Licht dargestellt fühlte.

“What Happened, Miss Simone?”

Eine weiterer Film über eine Musiklegende ist im Rennen um den Dokumentarfilm-Oscar, “What Happened, Miss Simone?” von Liz Garbus über Jazzlegende Nina Simone. Der Film illustriert anhand von Konzertmitschnitten und Interviews das herausragende Talent der Musikerin und ihr politisches Engagement in der Bürgerrechtsbewegung.

“The Look of Silence”

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur Joshua Oppenheimer ist erneut im Rennen um einen Dokumentar-Oscar. The Look of Silence ist die Fortsetzung zu seinem gefeierten Streifen “The Act of Killing” über die Gräueltaten ehemaliger Paramilitärs in Indonesien, der 2014 eine Oscar-Nominierung erhielt. Statt auf die Täter, wirft er diesmal den Blick auf die Opfer der Diktatur. “The Look of Silence” hat einen beachtlichen Festivalparcours hinter sich und kam im Oktober in die deutschsprachigen Kinos.

“Cartel Land”

Mitten ins Herz des gnadenlosen Drogenkriegs, der an der mexikanisch-amerikanischen Grenze tobt, führt die Dokumentation Cartel Land. Regisseur Matthew Heineman begleitet zwei Bürgerwehrgruppen, die sich auf beiden Seiten der Grenze gegründet haben, um auf eigene Faust gegen den Terror der Drogenkartelle zu kämpfen. “Cartel Land” war der Überraschungsfilm auf dem Sundance Filmfestival 2015, wo er für Kamera und Regie Preise gewann.

“Winter on Fire: Ukraine’s Fight for Freedom”

Fünfter Kandidat im Rennen ist die Dokumentation Winter on Fire: Ukraine’s Fight For Freedom von Evgeny Afineevsky. Der Film folgt den Protesten auf dem Maidan-Platz in Kiew, die als Studentenbewegung begannen und letztendlich zum Sturz des ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowytsch führten.

Die Namen der Sieger erfahren wir 28. Februar in Los Angeles. Moderator der diesjährigen Oscar-Verleihung ist der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Chris Rock.