Eilmeldung

Eilmeldung

Terror-Anschlag in Istanbul verschreckt TUI-Touristen

TUI-Urlauber machen in diesem Sommer nach dem Terroranschlag in Istanbul mit zehn toten deutschen Urlaubern im Januar einen großen Bogen um die

Sie lesen gerade:

Terror-Anschlag in Istanbul verschreckt TUI-Touristen

Schriftgrösse Aa Aa

TUI-Urlauber machen in diesem Sommer nach dem Terroranschlag in Istanbul mit zehn toten deutschen Urlaubern im
Januar einen großen Bogen um die Türkei – als Alternativen gelten Spanien und Griechenland.

Die Türkei-Buchungen für den Sommer liegen 40 Prozent unter dem Vorjahresniveau, so TUI. Die Zahl der TUI-Urlauber dort dürfte sich in diesem Sommer auf eine Million halbieren.

Unter den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen rangiere die Türkei mit großen Urlaubsorten wie Antalya oder Bodrum an dritter Stelle, so Unternehmenschef Friedrich Joussen. Zuvor waren schon Tunesien und weite Teile Ägyptens in Ungnade gefallen.

Momentaufnahme 2013

Trotz der Unsicherheiten hält TUI an der Geschäftsprognose fest und will im Geschäftsjahr 2015/16 (bis Ende September) das operative Ergebnis um mindestens zehn Prozent steigern. Im ersten Quartal wurde ein operativer Verlust (bereinigtes Ebita) von 101,7 Millionen Euro ausgewiesen, nach 104,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Im Winter schreiben Tourismusunternehmen meist rote Zahlen – Geld wird erst mit Badeurlauben im Sommer verdient.

su mit dpa, Reuters