Eilmeldung

Eilmeldung

100 Jahre Glamour: London zeigt eine Retrospektive der britischen Vogue

Sie lesen gerade:

100 Jahre Glamour: London zeigt eine Retrospektive der britischen Vogue

Schriftgrösse Aa Aa

Die National Portrait Gallery in London feiert die britische Ausgabe der Zeitschrift Vogue) zum 100-jährigen Gründungsjubiläum mit einer

Die National Portrait Gallery in London feiert die britische Ausgabe der Zeitschrift Vogue) zum 100-jährigen Gründungsjubiläum mit einer Retrospektive. 1800 Hefte erschienen in einem Jahrhundert. Eine Auswahl von fast 300 Mode- und Porträtfotografien von Stars wie Man Ray, Helmut Newton oder Mario Testino hat die Schau zusammengetragen.

Meinung

Die Vogue ist ein wichtiges kulturelles Barometer unserer Zeit gewesen.

“Ich hoffe, dass der Besucher diese Ausstellung mit dem Gedanken verlässt, dass die Vogue weitaus mehr ist als nur Mode oder Kleidung. Die Vogue ist ein wichtiges kulturelles Barometer unserer Zeit gewesen. Es gibt neben Modeaufnahmen auch eine ganze Menge von fantastischen Porträts”, so der Kurator Robin Muir.

Gegründet wurde die Vogue 1892 als Wochenjournal in den USA. 1909 übernahm der Verleger Condé Montrose Nast die Zeitschrift. Ab 1916 erschien eine eigenständige Ausgabe in Großbritannien.

“Während des Zweiten Weltkriegs war die Vogue eine der wenigen Zeitschriften, denen das Informationsministerium erlaubte, die Produktion fortzusetzen, da sie als wichtig für die Moral an der Front angesehen wurde”, erzählt Muir.

Die Ausstellung “Vogue 100: A Century of Style” läuft noch bist zum 22. Mai in der Londoner National Portrait Gallery.