Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Regierungstruppen verzeichnen weitere Geländegewinne nördlich von Aleppo

Die syrischen Regierungstruppen haben nach Angaben des Staatsfernsehens eine weitere strategisch gelegene Kleinstadt zwischen Aleppo und der

Sie lesen gerade:

Syrische Regierungstruppen verzeichnen weitere Geländegewinne nördlich von Aleppo

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrischen Regierungstruppen haben nach Angaben des Staatsfernsehens eine weitere strategisch gelegene Kleinstadt zwischen Aleppo und der türkischen Grenze eingenommen. Damit steht die Armee offenbar kurz davor, wichtige Nachschublinien für Rebellengruppen in Aleppo abzuschneiden.

“Wir haben Azaz und Tel Rifat gesichert, wo viele Lieferungen und Ausländer bislang durchkamen”, berichtet ein syrischer Soldat an einem neuen Checkpoint. “Hier zwischen Naboul und Azahraa kontrollieren wir jetzt die Straße, die aus dem türkischen Gaziantep kommt.”

Meldungen der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London, wonach Regierungstruppen erstmals auch wieder in die Provinz Rakka eingedrungen sind, wurden von Damaskus bislang nicht bestätigt.

Bei den Kämpfen der vergangenen Wochen verzeichnete Damaskus nördlich von Aleppo stetige Geländegewinne, auch Dank der Unterstützung durch russische Luftangriffe und verbündete Einheiten der Hisbollah und des Iran.

Hilfsorganisationen wie das World Food Programme schicken schon jetzt jeden Monat etwa 300 LKW mit Nahrungsmitteln in die Region und erwarten einen noch steigenden Bedarf. Gleichzeitig sind, Schätzungen der Hilfsorganisationen zufolge, binnen weniger Wochen zwischen 90.000 und 100.000 Menschen aus der Region in türkische Aufnahmelager geflohen – vor den intensivierten Luftangriffen und einer befürchteten Einkesselung.