Eilmeldung

Eilmeldung

Gravitationswellen: Was kommt als Nächstes?

Sie lesen gerade:

Gravitationswellen: Was kommt als Nächstes?

Schriftgrösse Aa Aa

Der Nachweis von Gravitationswellen durch Wissenschaftler des LIGO-Observatoriums in den Vereinigten Staaten lässt die Astronomie ein neues Kapitel

Der Nachweis von Gravitationswellen durch Wissenschaftler des LIGO-Observatoriums in den Vereinigten Staaten lässt die Astronomie ein neues Kapitel aufschlagen.

Meinung

Wir öffnen ein neues Fenster zum Weltall.

Gravitationswellen sind Wellen in Raum und Zeit, die durch heftige energetische Prozesse im Universum ausgelöst wurden. Eine Hypothese, die bereits von Albert Einstein vor einem Jahrhundert aufgestellt wurde.

Professor Cagnoli ist Leiter des Advanced Material Laboratory in Lyon. Das Forschungszentrum hat den Spiegel des Interferometers produziert, das die Gravitationswellen nachgewiesen hat:

“Wir öffnen ein neues Fenster zum Weltall. Wir haben die Möglichkeit, bisher unklare Phänomene auf eine völlig neue Art und Weise zu untersuchen.”

So kann man die Fusion Schwarzer Löcher vor rund 1,3 Milliarden Jahren hören. Jede Fusion hat eine andere Frequenz. Das erlaubt Wissenschaftlern, das Phänomen detaillierter zu untersuchen.

“Durch die Analyse der Wellenform des Signals ist es möglich, die Massen zu bestimmen, die diese Gravitationswellen erzeugt haben und ihre Entfernung voneinander. Die Parameter sind eindeutig für jeden Neutronenstern oder Schwarzes Loch wie wir sagen. Das Signal, das wir erfassen, ist einzigartig. Es ist wie der Fingerabdruck der Fusion”, so Professor Cagnoli.

Jetzt hat man die Aussicht im kommenden Jahr die Gravitationswellen des Big Bang, des Urknalls, einzufangen: Aber dafür muss die Technologie verbessert werden. Professor Cagnoli:

“Es werden noch Jahre vergehen, bis wir die Werkzeuge mit so einem niedrigen internen Rauschen haben, um die Gravitationswellen einzufangen, die nach dem Big Bang produziert wurden.”

Für den Erfolg dieser Suche muss die Empfindlichkeit der LIGO-Observatorien erhöht werden, damit verschiedene Gravitationswellen tiefer im Universum eingefangen werden können.