Eilmeldung

Eilmeldung

Konzert als Therapie: "Eagles of Death Metal" zurück in Paris

Rund drei Monate nach den Anschlägen von Paris kehrt die US-amerikanische Rockgruppe “Eagles of Death Metal” für ein Konzert in die französische

Sie lesen gerade:

Konzert als Therapie: "Eagles of Death Metal" zurück in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Rund drei Monate nach den Anschlägen von Paris kehrt die US-amerikanische Rockgruppe “Eagles of Death Metal” für ein Konzert in die französische Hauptstadt zurück. Die Band hatte am 13. November im “Bataclan” gespielt, als Terroristen den Veranstaltungsort überfielen.

“Das steckt immer noch in den Köpfen”, sagt ein Mann, “doch in gewisser Weise ist das Leben weitergegangen und das ist auch gut so. Es ist gut, dass sie jetzt wieder ein Konzert geben, das Leben muss weitergehen.”

“Ich habe gehört, dass die Überlebenden zum Konzert eingeladen wurden, das finde ich wirklich sehr gut. Die Leute, die wiederkommen, sind sehr mutig, und das ist genau das Verhalten, das man an den Tag legen muss”, so eine junge Frau.

Das Konzert heute Abend findet nicht am Ort des Anschlages, sondern im ‘Olympia’ statt. Sänger Jesse Hughes verfolgen die Ereignisse vom 13. November nach wie vor: “Ich hatte keine Albträume und habe gut geschlafen, doch wenn ich wach bin, sehe ich die Albträume vor mir”, sagt er. “Ich dachte, wenn ich darüber spreche und es ‘rauslasse, dann würde es besser werden und ich würde weniger so sein wie jetzt… So etwas hat es vorher nicht gegeben. Ich hoffe einfach, das alles könnte verschwinden”, so Hughes.

Bereits Anfang Dezember hatten “Eagles of Death Metal” beim Pariser Konzert der Gruppe U2 einen Gastauftritt. Die Veranstaltung heute Abend wird von Hunderten Sicherheitskräften geschützt, die Umgebung der Halle ist gesperrt.