Eilmeldung

Eilmeldung

Ryanairs Höhenflüge und Ubers Hochmut

Ryanair, größter Billigflieger Europas, hat angekündigt, seine Präsenz in Griechenland zu auszuweiten. Das Unternehmen führt neue Strecken ein und

Sie lesen gerade:

Ryanairs Höhenflüge und Ubers Hochmut

Schriftgrösse Aa Aa

Ryanair, größter Billigflieger Europas, hat angekündigt, seine Präsenz in Griechenland zu auszuweiten.

Das Unternehmen führt neue Strecken ein und mehr Flüge von und nach Athen. Man werde nicht nur die Passagierzahlen steigern, sondern auch mehr als 2.000 Arbeitsplätze am Flughafen der Hauptstadt sichern.

Das folgt auf die Ryanair-Ansage, dass man mit einer Vervierfachung des Anteils am deutschen Flugmarkt rechnet, mit doppelt so vielen Operationen in Berlin und neuen Standorten in Hamburg und Nürnberg.

So schauen die traditionellen Fluggesellschaften zu, wo und wie ihr Billig-Rivale Ryanair investiert, ihre Kunden abspenstig macht und in ihren Marktanteil einbricht.

Wie weit könnte Ryanair in diesem Wettbewerb gehen und was ist der nächste Schritt des Unternehmens ?

Die Euronews Business-Korrespondentin in Athen hat den Chef von Ryanair bei seinem Besuch in Griechenland begleitet und wollte wissen, ob das für ihn die richtige Zeit ist, um in Griechenland Geschäfte zu machen und ob Ryanair vorhat, global zu expandieren.

Unsere IT-Sparte konzentriert sich auf die Fahrvermittlungs-App Nummer eins in China, Wert 14,8 Milliarden Euro. Didi Kuaidi behauptet, allein im Jahr 2015 1,43 Milliarden Fahrten vermittelt zu haben.

Schade für Uber, das in dem asiatischen Land nach Wachstum sucht. Und das Unternehmen aus San Francisco könnte letztlich für das Entstehen seines selbst verantwortlich sein. Als es nach China kam, beschlossen die Rivalen Didi Dache und Kuaidi Dache, der Invasion zu widerstehen.