Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Aufschrei im Internet: Anti-Flüchtlingsvideos von Clausnitz

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper
Aufschrei im Internet: Anti-Flüchtlingsvideos von Clausnitz

<p>Es geht ein Aufschrei durch die sozialen Netzwerke, nachdem Videos aufgetaucht sind, in denen brüllende Demonstranten (mit “Wir sind das Volk”-Rufen) Flüchtlinge daran hindern wollen, aus einem Bus auszusteigen und ein Polizist einen Jungen grob anpackt. Die Vorfälle haben sich im sächsischen Clausnitz und in Rechenberg abgespielt. <a href="https://www.facebook.com/profile.php?id=100009068240704&fref=ts">Eines der Videos auf der Facebook-Seite von Frank Stollberg</a> wurde schon tausendfach geteilt.</p> <p>Neben dem Hashtag #Clausnitz auf Twitter, werden die <a href="https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1566313843659175&id=1419290991694795&__mref=message_bubble">Videos auf Facebook auch mit dem Beinamen <span class="caps">KALTLAND</span></a> versehen.</p> <p>Der Innenminister von Sachsen hat es <a href="http://www.faz.net/aktuell/politik/blockierter-fluechtlingsbus-neues-video-zeigt-umstrittenen-polizeieinsatz-14080494.html#GEPC;s30">laut <span class="caps">FAZ</span></a>, als “zutiefst beschämend” bezeichnet, wie in seinem Bundesland mit Menschen umgegangen werde.</p> <p>Auf Twitter sind viele fassungslos.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Höchste Zeit für einen neuen Peter-Fox-Titel: "Deutschland, du kannst so hässlich sein." <a href="https://twitter.com/hashtag/Clausnitz?src=hash">#Clausnitz</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/fassungslos?src=hash">#fassungslos</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/shameonyou?src=hash">#shameonyou</a></p>— Jochen Breyer (@jochenbreyer) <a href="https://twitter.com/jochenbreyer/status/700788182586097665">19. Februar 2016</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Schaut in die Gesichter. Ich habe mich noch nie so geschämt. <a href="https://twitter.com/hashtag/sachsen?src=hash">#sachsen</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/clausnitz?src=hash">#clausnitz</a> <a href="https://t.co/timtEEqokd">https://t.co/timtEEqokd</a></p>— Markus Feldenkirchen (@MFeldenkirchen) <a href="https://twitter.com/MFeldenkirchen/status/700754947818835968">19. Februar 2016</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Oder sie forden jetzt Taten.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Wir müssen lauter werden. Viel lauter. Wir müssen Rassismus benennen. Früher, lauter und bestimmter als je zuvor. <a href="https://twitter.com/hashtag/clausnitz?src=hash">#clausnitz</a></p>— Kübra Gümüşay (@kuebra) <a href="https://twitter.com/kuebra/status/700784703687757824">19. Februar 2016</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Auch viele Medien stellen Fragen zum Verhalten der Polizei.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Hässliche Szenen in <a href="https://twitter.com/hashtag/Clausnitz?src=hash">#Clausnitz</a> – Video wirft Fragen zum Vorgehen der <a href="https://twitter.com/hashtag/Polizei?src=hash">#Polizei</a> auf: <a href="https://t.co/sK71NYpCqe">https://t.co/sK71NYpCqe</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Asyl?src=hash">#Asyl</a> <a href="https://t.co/gbZ7HNiiG0">pic.twitter.com/gbZ7HNiiG0</a></p>— sz-online.de (@szonline) <a href="https://twitter.com/szonline/status/700709299262242816">19. Februar 2016</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p>