Eilmeldung

Eilmeldung

Massenstart für Apple Pay in China

China zeigt Apple seine Grenzen: Die Einführung des Bezahldienstes Apple Pay ließ die Server routieren. Das Zahlungssystem des US-Unternehmens für

Sie lesen gerade:

Massenstart für Apple Pay in China

Schriftgrösse Aa Aa

China zeigt Apple seine Grenzen: Die Einführung des Bezahldienstes Apple Pay ließ die Server routieren. Das Zahlungssystem des US-Unternehmens für hauseigene, mobile Geräte ist damit in insgesamt acht Ländern zugänglich – wenn man Hongkong als eigenes Land nimmt.

In den USA, Großbritannien und China kann Apple Pay mit verschiedenen Banken und Kreditkartengesellschaften in Millionen von Geschäften genutzt werden, auch online. In Kanada, Australien, Singapur, Hongkong und Spanien steht Apple Pay nur in Kombination mit einer American Express-Karte zur Verfügung.

Bereits am ersten Tag wurden in China Medienberichten zufolge 38 Millionen Kreditkarten für Apple Pay aktiviert, 10 Millionen in der ersten Stunde.

Apple steht für gut 14% des Smartphone-Marktes in China, macht rund 150 Millionen chinesische Mobilfunkkunden , die über iPhones auf das mobile Internet zugreifen. Bisher haben die Kunden von 19 chinesischen Banken Zugang.

China ist nach den USA der weltweit zweitgrößte Markt für das Unternehmen. Eine Apple-Managerin gab bereits im Vorfeld die Prognose ab, dass China das Potenzial habe, sich zum größten Markt für Apple Pay zu entwickeln.

Das Nachsehen haben Visa, Mastercard, PayPal und Co: Sie haben noch nicht mal eine Lizenz in China.

su