Eilmeldung

Eilmeldung

"To Kill a Mockingbird"-Autorin Harper Lee ist tot

Die US-amerikanische Schriftstellerin Harper Lee ist tot. Sie verstarb im Alter von 89 Jahren. Für ihren Klassiker “Wer die Nachtigall stört” – “To

Sie lesen gerade:

"To Kill a Mockingbird"-Autorin Harper Lee ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-amerikanische Schriftstellerin Harper Lee ist tot. Sie verstarb im Alter von 89 Jahren.

Meinung

Some things should happen on soft pages, not cold metal.

Für ihren Klassiker “Wer die Nachtigall stört” – “To kill a mockingbird” im Original – gewann sie 1961 den Pulitzer-Preis. Mit dem Buch wurde sie weltberühmt, denn das Werk wurde in 40 Sprachen übersetzt und gehörte auch außerhalb der USA zur Pflichtlektüre in vielen Schulen.

2007 verlieh ihr der damalige Präsident George W. Bush die Freiheitsmedaille – die höchste zivile Auszeichnung der USA.

“Wer die Nachtigall stört” ist eine Geschichte über Rassismus in den US-Südstaaten und gilt als eines der einflussreichsten Werke der US-Literatur.

Der Roman sollte ihr einziges veröffentlichtes Werk bleiben – bis 55 Jahre später, im Juli vergangenen Jahres, überraschend die Fortsetzung, “Gehe hin, stelle einen Wächter”, in die Buchläden kam.

Den Roman soll Lee sogar vor “To Kill a Mockingbird” geschrieben haben, laut Verlag stelle sie das Munskript Mitte der 50er Jahre fertig.

In US-Medien wurde vermutet, dass die zuletzt demente Autorin zur Veröffentlichung ihre Textes gedrängt wurde. Das Manuskript wurde nach Angaben des verantwortlichen Verlags HarperCollins in einem Schließfach entdeckt. Doch die Umstände des Fundes sind unklar.

Nach einem Schlaganfall 2007 lebte Harper Lee zuletzt zurückgezogen in einem Pflegeheim in ihrem Heimatort Monroeville, in Alabama.