Eilmeldung

Eilmeldung

Die Ukraine gedenkt der Toten der Maidan-Ausschreitungen

Die Ukraine hat der Opfer der blutigen Ausschreitungen auf dem Maidan in Kiew vor zwei Jahren gedacht. Präsident Petro Poroschenko stellte mit

Sie lesen gerade:

Die Ukraine gedenkt der Toten der Maidan-Ausschreitungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukraine hat der Opfer der blutigen Ausschreitungen auf dem Maidan in Kiew vor zwei Jahren gedacht.

Präsident Petro Poroschenko stellte mit seiner Frau Marina am Samstag Kerzen an einer Gedenkstätte auf. Bei den schweren Protesten im Februar 2014 waren rund 100 Menschen getötet worden. Viele wurden von Scharfschützen erschossen. Vor allem am 20. Februar kamen damals zahlreiche Menschen um.

Am Rande der Gedenkfeiern kam es zu anti-russischen Angriffen. Einige Männer drangen in russische Einrichtungen, hauptsächlich russische Banken, ein und zerstörten Mobiliar.

Die Euronews-Korrespondentin Maria Korenjuk sagt: “Diejenigen, die angriffen und versuchten, russische Banken zu zerstören, waren in der Minderzahl. Für die meisten Ukrainer ist dies ein Tag der Trauer und der Erinnerung. Die meisten Menschen kamen hierher, um für die Opfer zu beten.”