Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Innenminister beraten über Flüchtlingskrise, NATO regelt Ägäis-Einsatz

In Brüssel wird wieder über die Flüchtlingskrise beraten: Diesmal sind es die Innenminister der Europäischen Union, die zu einem Treffen

Sie lesen gerade:

EU-Innenminister beraten über Flüchtlingskrise, NATO regelt Ägäis-Einsatz

Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel wird wieder über die Flüchtlingskrise beraten: Diesmal sind es die Innenminister der Europäischen Union, die zu einem Treffen zusammenkommen.

Zuvor wurde noch gefrühstückt, nämlich im Kreis der Wiener Gespräche gestern zwischen Österreich und den Balkanländern – diesmal aber auch mit Griechenland und Deutschland.

In der Runde der EU-Innenminister soll es unter anderem um Personenkontrollen an der Außengrenze gehen.

Ebenfalls in Brüssel hat die NATO jetzt Richtlinien für ihren Einsatz im Ägäischen Meer vereinbart.

Dort, also zwischen der türkischen Küste und den griechischen Inseln gleich gegenüber, sollen Schiffe des Militärbündnisses den Flüchtlingsstrom unterbinden und das Geschäft der Menschenschmuggler stören.

Sie dürfen aber nicht selber eingreifen, sondern sollen Boote nun der Küstenwache auf beiden Seiten melden. Flüchtlinge in Seenot werden allerdings pflichtgemäß gerettet, aber in die Türkei zurückgebracht.

Die Indienststellung des Bundesmarineschiffs “Bonn”, jetzt Flaggschiff im Ägäis-Einsatz (Film der Bundeswehr)