Eilmeldung

Eilmeldung

Hozier: Musik gegen häusliche Gewalt

Sie lesen gerade:

Hozier: Musik gegen häusliche Gewalt

Schriftgrösse Aa Aa

Der irische Musiker Hozier und die Schauspielerin Saoirse Ronan – gemeinsam wollen sie mit einem Musikvideo ein Statement abgeben gegen häusliche

Der irische Musiker Hozier und die Schauspielerin Saoirse Ronan – gemeinsam wollen sie mit einem Musikvideo ein Statement abgeben gegen häusliche Gewalt. Im Video für den Song “Cherry Wine” scheint zunächst alles normal. Erst später zeigen sich die unschönen Einzelheiten der Beziehung der Beiden. “ Der Song ist aus der Perspektive eines Menschen geschrieben, der mit einem gewalttätigen Partner zusammenlebt“, sagt Hoizer „Es geht darum, wie diese Menschen damit zurecht kommen und sogar nach Rechtfertigungen für das Handeln ihres Partners suchen.“

“Cherry Wine” ist als Live-Stück auf dem Debütalbum des irischen Musikers gelandet. Der Text zeigt, wie schwer es ist, dem Kreislauf aus Gewalt, Lügen und Rechtfertigungen zu entkommen. In solchen Fällen verhindert nicht selten Scham des Opfers, dass es zu einer Anzeige kommt. Hozier will die Einnahmen aus dem Verkauf der Single an gemeinnützige Einrichtungen spenden. “Es war nicht einfach, in diesem Zusammenhang eine weltweit tätige Einrichtung zu finden. Aber wann immer der Song heruntergeladen wird, fließt Geld an die richtige Stelle. Egal ob das Frankreich, Spanien oder sonstwo ist. Wir haben uns Organisationen herausgesucht, die bei Fällen von häuslicher Gewalt Hilfe bieten.“

Es ist nicht das erste Mal, dass er derart ein schwieriges Thema in seinen Songs anpackt. In “Take Me To Church” geht es um ein schwules Paar, das mit Ablehnung und Gewalt leben muss. 2014 war das weltweit einer der meistgehörten Songs und erreichte in vielen Charts Topplatzierungen. Aktuell ist Hoizer auf Europatour und danach will er sich auf sein zweites Album vorbereiten.