Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

London: BBC-Chef entschuldigt sich bei Savile-Opfern

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
London: BBC-Chef entschuldigt sich bei Savile-Opfern

<p>Systematisches Wegschauen und eine Atmosphäre der Angst beim britischen Rundfunk <span class="caps">BBC</span> haben einer Untersuchung zufolge den Missbrauchsskandal um Starmoderator Jimmy Savile begünstigt. </p> <p>Das geht aus einem abschließenden unabhängigen Bericht der ehemaligen Richterin Janet Smith hervor. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Jimmy Savile raped at least 8 people while he worked at <span class="caps">BBC</span>, including 8 yr old: inquiry <a href="https://t.co/DiUmnvS6N6">https://t.co/DiUmnvS6N6</a> <a href="https://t.co/9HRL09hFGX">pic.twitter.com/9HRL09hFGX</a></p>— New York Times World (@nytimesworld) <a href="https://twitter.com/nytimesworld/status/702875141953429504">February 25, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Dutzende Jugendliche und Kinder waren von Savile und anderen Prominenten seit den 1960er Jahren missbraucht worden. Savile starb im Jahr 2011.</p> <p><span class="caps">BBC</span>-Chef Lord Hall entschuldigte sich am Donnerstag öffentlich. Sein Unternehmen hätte die Opfer schützen müssen. Es müsse sichergestellt werden, dass so etwas niemals wieder passiere.</p> <p><em>117 <span class="caps">BBC</span>-Angestellte sollen von den Gräueltaten “teilweise gewusst haben”</em> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">At least 117 <span class="caps">BBC</span> employees had some knowledge of Jimmy Savile's “monstrous” assaults <a href="https://t.co/wY5VkcOUcp">https://t.co/wY5VkcOUcp</a> <a href="https://t.co/fn1bPtZHZt">pic.twitter.com/fn1bPtZHZt</a></p>— <span class="caps">VICE</span> News (@vicenews) <a href="https://twitter.com/vicenews/status/702928778360651776">February 25, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Bereits vor einem Jahr hatte eine Untersuchungskommission schockierende Einzelheiten über die Taten des ehemaligen “Top of the Pops”-Moderators Savile veröffentlicht.</p>