Eilmeldung

Eilmeldung

ARCO Madrid:Die Kunstmesse bekommt eine portugiesische Schwester

Sie lesen gerade:

ARCO Madrid:Die Kunstmesse bekommt eine portugiesische Schwester

Schriftgrösse Aa Aa

Sie ist die meistbesuchte Messe für zeitgenössische Kunst der Welt. Die ARCO, die International Contemporary Art Fair Messe in Madrid feiert in

Sie ist die meistbesuchte Messe für zeitgenössische Kunst der Welt.

Die ARCO, die International Contemporary Art Fair Messe in Madrid feiert in diesem Jahr “35-jähriges Jubiläum“http://www.tagesspiegel.de/kultur/arco-madrid-spaniens-kunstmesse-blueht-auf-ganz-gegenwart/13023816.html.

Die attraktive Kunst-Messe bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Soloausstellungen, Gruppenschauen und internationalen Galerien.

221 Aussteller aus 27 Ländern sind vertreten.

Fast eine viertel Million Besucher konnten hier vor allem Malerei, Skulptur und Graphik sehen – dazu Installationen, Photographie, Video, und Neue Medien.

An der Seite der hart konkurrierenden Kunstmessen – wie der Art Basel in Miami, der SP Arte in Sao Paulo und der Maco in Mexiko – versucht die ARCO ihren internationalen Platz zu verteidigen.

Zuletzt hatte die spanische Krise der Kunstmesse stark zugesetzt.

Ende Mai wird nun erstmals eine Erweiterung der ARCO in Lissabon stattfinden.

Damit könnte sich auch Portugal zum bedeutenden Partner auf dem Iberischen Kunstmarkt entwickeln.

Nach Meinung von Galeristen könnte sich die ARCO mit den Standorten Madrid und Lissabon zu einer wichtigen Plattform entwickeln und ein Tor für den Kunsthandel mit Südamerika und Afrika bilden, ähnlich wie Großbritannien es mit Nordamerika macht. .

Allein 40 der 221 diesjährigen ARCO-Aussteller kommen aus Südamerika.

Die Kunstpreise der Messe bewegen sich im mittleren Segment.
Die Qualität ist hoch.

Und das wissen nicht nur Kunstliebhaber, sondern auch Museumsleiter, Biennale-Kuratoren und Kunstvermittler sehr zu schätzen.