Eilmeldung

Eilmeldung

Doping-Sperre: Russlands Leichtathleten hoffen auf Olympiateilnahme

Russlands Leichtathleten hoffen, doch noch an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen zu können. Fünf Monate haben sie noch Zeit, um der Welt, und

Sie lesen gerade:

Doping-Sperre: Russlands Leichtathleten hoffen auf Olympiateilnahme

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Leichtathleten hoffen, doch noch an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen zu können. Fünf Monate haben sie noch Zeit, um der Welt, und vor allem den verantwortlichen Stellen zu beweisen, dass sie Schluss gemacht haben mit der erscheckend weit verbreiteten Doping-Praxis. Der russische Verband war vergangenes Jahr wegen massiver Vergehen vom Weltverband IAAF ausgeschlossen worden. Nun gibt man sich zuversichtlich.

Meinung

"Die Olympischen Spiele sind ohne das russische Team keine echten Olympischen Spiele."

Der russische 800-Meter-Champ Konstantin Cholmogorow sagte: “Das betrifft uns überhaupt nicht, weder mich noch meine Teamkollegen. Alle trainieren und versuchen, gute Ergebnisse zu erzielen. Ich denke, die Olympischen Spiele sind ohne das russische Team keine echten Olympischen Spiele. Ich bin sicher, wir werden teilnehmen dürfen.”

Ob die Reform gelingt, steht in den Sternen. Der Chef des Deutschen Leichtathletik-Verbands, Clemens Prokop, etwa sagte, er sei skeptisch, dass eine Situation, die über Jahrzehnte verfestigt gewesen sei, in wenigen Wochen wirklich verändert werden könne. Der Generalsekretär des russischen Verbands, Michail Butow, verwies auf die laufenden Untersuchungen.

“Wir müssen jetzt den Bericht der Task Force des Weltverbands über die Doping-Situation in Russland abwarten. Aber das betrifft uns, die Offiziellen. Die Aufgabe der Athleten ist es, zu trainieren und Wettbewerbe zu bestreiten.”

Der Bann des Weltverbands hat dazu geführt, dass die russischen Leichtathleten seither nur noch an Wettbewerben in Russland antreten konnten. Sollte die Sperre aufrechterhalten werden, wäre es das erste Mal seit der Wende, dass Russland nicht an einer Olympiade teilnehmen kann. 1984 boykottierte die Sowjetunion die Spiele in Los Angeles.