Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel will 700 Millionen Euro für Flüchtlingshilfe geben

Die EU will Staaten wie Griechenland in den nächsten drei Jahren bis zu 700 Millionen Euro zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gewähren. Das schlug

Sie lesen gerade:

Brüssel will 700 Millionen Euro für Flüchtlingshilfe geben

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU will Staaten wie Griechenland in den nächsten drei Jahren bis zu 700 Millionen Euro zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gewähren.
Das schlug der für humanitäre Hilfe zuständige EU-Kommissar Christos Stylianides vor. Nach dem Willen Brüssels sollen die ersten 300 Millionen schon im laufenden Jahr fließen. Dazu will die EU-Kommission den Mitgliedsstaaten und dem Europaparlament einen Nachtragshaushalt vorschlagen.

“Der Vorschlag ist ein weiteres Instrument, das der EU zur Verfügung steht, um die Krise zu lösen”, so Stylianides. “Die Hilfe soll nicht einem einzigen Land zugute kommen, doch was die Flüchtlinge anbelangt, ist Griechenland von einer humanitären Krise betroffen. Die Mittel werden Organisationen zur Verfügung gestellt, die humanitäre Hilfe leisten.”

Im nordgriechischen Flüchtlingscamp Idomeni ist die Lage verzweifelt. An der griechisch-mazedonischen Grenze harren etwa 10.000 Menschen in der Hoffnung aus, durchgelassen zu werden. Die Regierung in Athen geht davon aus, dass sich die Balkanroute nicht erneut öffnet und dass in diesem Jahr bis zu 100.000 Flüchtlinge und Migranten notgedrungen in Griechenland bleiben könnten.