Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei: Ausgangssperre in Cizre teilweise aufgehoben

Nach fast 80 Tagen haben die Behörden die Ausgangssperre in der südosttürkischen Stadt Cizre gelockert. Die rund 120.000 Einwohner dürfen sich nach

Sie lesen gerade:

Türkei: Ausgangssperre in Cizre teilweise aufgehoben

Schriftgrösse Aa Aa

Nach fast 80 Tagen haben die Behörden die Ausgangssperre in der südosttürkischen Stadt Cizre gelockert. Die rund 120.000 Einwohner dürfen sich nach Angaben des Landratsamts seit dem 1. März zwischen 5 Uhr morgens und 19.30 Uhr frei bewegen.

Im Stadtbezirk Sur der Kurden-Metropole Diyarbakir und in der Stadt Idil gelten weiterhin rund um die Uhr Ausgangssperren. Über die Stadt Silopi wurde ein nächtliches Ausgangsverbot verhängt.

Bei der seit Mitte Dezember andauernden Armeeoffensive gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK wurden in Cizre laut des türkischen Militärs 666 PKK-Kämpfer getötet.

Nach Angaben der prokurdischen Partei HDP kamen mindestens 156 Menschen ums Leben, die bislang nicht als Kämpfer identifiziert wurden und von denen die meisten Zivilisten gewesen sein sollen.

Auch zahlreiche Sicherheitskräfte wurden getötet. Angaben zu Opfern in Gebieten unter Ausgangssperre können nicht unabhängig überprüft werden.

Viele Einwohner von Cizre haben auf eine Lockerung der Ausgangssperre gewartet