Eilmeldung

Eilmeldung

0,6 Gramm: Geben die Grünen Volker Beck eine 2. Chance?

So richtig offiziell ist das mit der synthetischen Droge zwar noch immer nicht, aber nach dem Fund von – laut Medienberichten – 0,6 Gramm Crystal

Sie lesen gerade:

0,6 Gramm: Geben die Grünen Volker Beck eine 2. Chance?

Schriftgrösse Aa Aa

So richtig offiziell ist das mit der synthetischen Droge zwar noch immer nicht, aber nach dem Fund von – laut Medienberichten – 0,6 Gramm Crystal Meth bei dem Grünen-Abgeordneten ist Volker Beck jetzt krankgeschrieben. Vier Wochen lang zieht sich Beck aus der Politik zurück, das hat sein Büroleiter der Süddeutschen Zeitung mitgeteilt.

Grünen Co-Chef Cem Özdemir denkt indes darüber nach, dass die Partei Volker Beck verzeihen könnte. “Ich komme zwar aus einer muslimischen Familie, aber ich habe gelernt, dass es ein Teil des christlichen Menschenbildes ist, dass man Menschen nicht nur eine zweite, sondern auch eine dritte und vierte Chance geben muss”, sagte Özdemir “faz.net”.

Doch vielleicht sehen das nicht alle Grünen so. Laut ZEIT ONLINE spricht der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann von schwerem Fehlverhalten seines Parteigenossen. Vor allem hofft Kretschmann natürlich, dass sich der Skandal nicht auf das Ergebnis der Grünen bei der Landtagswahl am kommenden Sonntag auswirkt. In der FAZ meint Jasper von Altenbockum in einem Kommentar, dass die 0,6 Gramm für Baden-Württemberg entscheidend sein könnten.

Und FAZ-Blogger Don Alphonso vergleicht die Untaten des Volker Beck gar mit dem Verhalten der CSU-Politiker zu Zeiten von Franz Josef Strauss.

Auf Twitter finden einige, dass das zu weit geht.