Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens Frauen in Männerberufen

Am 8. März wird weltweit der Internationale Frauentag gefeiert. Wie sieht es in der arabischen Welt aus? Om Waleed ist Taxifahrerin in Kairo. Damit

Sie lesen gerade:

Ägyptens Frauen in Männerberufen

Schriftgrösse Aa Aa

Am 8. März wird weltweit der Internationale Frauentag gefeiert. Wie sieht es in der arabischen Welt aus? Om Waleed ist Taxifahrerin in Kairo. Damit hat sie ein Tabu gebrochen und sich trotz sozialer Ablehnung durchgesetzt. Mit ihrem Lohn unterstützt sie die dreiköpfige Familie. Euronews hat sie auf den Straßen der ägyptischen Hauptsstadt begleitet:

Meinung

Es ist überhaupt keine Schande, dass Frauen alle Arten von Arbeiten verrichten, solange es nicht illegal ist

“Am Anfang hatte ich eine Menge Probleme mit anderen Taxifahrern. Eine Frau als Fahrerin war ungewöhnlich für sie. Sie fragten mich, warum ich das mache. Was das soll. Am Anfang ging ich frustriert nach Hause. Dann lernte ich, mir nichts aus den Kommentaren zu machen, überhörte die Belästigungen und Beleidigungen auf der Straße”, erzählte sie.

An dieser Tankstelle arbeiten tagsüber acht Frauen. Sie wurden geschult, wie mit männlichen Kunden umzugehen ist. Die sind erst mal überrascht, wenn sie eine Frau an der Tankstelle sehen. Aber man sieht nicht nur schockierte Gesichter, sondern auch Bewunderung.

“Mein Vater war am Anfang dagegen. Warum ich auf der Straße, in der Öffentlichkeit arbeiten wolle? Meine Eltern sahen das skeptisch, aber als ich begann, dort zu arbeiten, fand ich es sehr leicht und einfach. Das hat sie überzeugt”, so Hadeel Ashraf.

In dieser kleinen Werkstatt hat sich Om Khada ihre Position unter den Kollegen erobert. Weder Probleme noch körperliche Erschöpfung konnten sie davon abhalten. Sie hat gezeigt, dass Frauen nicht zu schwach für diese Arbeit sind und genau so produktiv, wie Männer sein können.

“Für viele Leute war es sehr merkwürdig, eine Frau an so einem Arbeitsplatz zu sehen und mit Männern auf der Straße zu tun zu haben. Sie fragten mich, warum ich arbeite und wie es dazu gekommen ist. Nach einiger Zeit hatten sie sich daran gewöhnt. Es ist überhaupt keine Schande, dass Frauen alle Arten von Arbeiten verrichten, solange es nicht illegal ist”, meinte Om Khada.

Euronews-Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim fasst zusammen:

“Mit diesen Beispielen, von denen es nach wie vor wenige gibt und die selten in der arabischen Gesellschaft sind, zeigen die Frauen erneut ihre Fähigkeiten, aus den ihnen auferlegten Einschränkungen auszubrechen. Aber ihre Träume enden nicht an diesem Punkt, denn die Kluft zwischen der Realität und dem Ehrgeiz, eine Gleichstellung zu erreichen, ist bis jetzt immer noch groß.”