Eilmeldung

Eilmeldung

USA und Südkorea reagieren auf jüngste Drohungen aus Pjöngjang

Die USA und Südkorea sehen in den jüngsten Drohungen Nordkoreas eine ernste Bedrohung. Die Gespräche über die Verlegung eines US-Raketenabwehrsystems

Sie lesen gerade:

USA und Südkorea reagieren auf jüngste Drohungen aus Pjöngjang

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA und Südkorea sehen in den jüngsten Drohungen Nordkoreas eine ernste Bedrohung. Die Gespräche über die Verlegung eines US-Raketenabwehrsystems in den Süden der koreanischen Halbinsel seien in vollem Gange, so das US-Außenministerium.

Pjöngjang hatte den USA und Südkorea zuletzt mit einem atomaren Erstschlag gedroht.

“Die südkoreanisch-amerikanische Arbeitsgruppe zur möglichen Stationierung des Abwehrsystems hat mit ihren Beratungen begonnen”, so ein Sprecher des US-Außenamts. “Die Gruppe traf sich das erste Mal am 4. März. Sie wird geleitet von hohen Beamten der Streitkräfte der Vereinigten Staaten in Korea und dem südkoreanischen Verteidigungsministerium.”

Die USA und Südkorea haben trotz der Drohungen aus dem Norden ihr bisher größtes Militärmanöver auf der Halbinsel begonnen. Pjöngjang unterstellte den USA daraufhin, “unverhüllteste Atomkriegsübungen” zu betreiben und einen Angriff vorzubereiten. Das gemeinsame Truppenkommando wies die Vorwürfe zurück, die Manöver seien “nicht-provokativer Natur”.