Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea prahlt mit kleinen Atomsprengköpfen für Raketen

Nordkorea will kleine nukleare Sprengköpfe entwickelt haben, die standardmäßig auf Raketengeschosse montiert werden können. Das berichtet das

Sie lesen gerade:

Nordkorea prahlt mit kleinen Atomsprengköpfen für Raketen

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea will kleine nukleare Sprengköpfe entwickelt haben, die standardmäßig auf Raketengeschosse montiert werden können. Das berichtet das nordkoreanische Staatsfernsehen.Fotos zeigen Kim Yong Un bei der Inspektion von Geschossen, die nach nordkoreanischen Angaben für den Einsatz einer Wasserstoffbombe gebaut worden seien.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die nordkoreanischen Staatsmedien behauptet, dass es dem Land gelungen sei, verkleinerte nukleare Sprengköpfe für Raketen serienmäßig zu produzieren.
Im Ausland wurde das bezweifelt. Nordkorea hatte am 6. Januar einen Atomtest durchgeführt und behauptet, dabei seine neue Wasserstoffbombe getestet zu haben. Die Zündung einer Wasserstoffbombe wäre um ein Vielfaches stärker als die einer Atombombe. Im Ausland wird der Atomtest Nordkoreas angezweifelt.

Die Nachricht aus Nordkorea dürfte die ohnehin angespannte Lage zwischen den Nord- und Südkorea weiter verschärfen. Pjöngjang hatte Südkorea und den USA mit einem präventiven Atomschlag gedroht, eine Reaktion auf die derzeit stattfindenen, alljährlichen Frühjahrsmanöver der beiden Länder. Südkorea hat daraufhin die Sanktionen gegenüber dem nördlichen Nachbarn noch einmal verschärft.