Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea will nach zwei Raketentests südkoreanischen Besitz enteignen

Während Südkorea und die USA ihre jährlichen – und bisher umfangreichsten – Militärübungen abhalten, hat Nordkorea zwei weitere Kurzstreckenraketen

Sie lesen gerade:

Nordkorea will nach zwei Raketentests südkoreanischen Besitz enteignen

Schriftgrösse Aa Aa

Während Südkorea und die USA ihre jährlichen – und bisher umfangreichsten – Militärübungen abhalten, hat Nordkorea zwei weitere Kurzstreckenraketen von Wonsan aus ins Meer gefeuert. Damit gehen die gegenseitigen Provokationen der beiden Staaten weiter.

Cho June-hyuck, Sprecher des südkoreanischen Außenministeriums sagte:
“Die UN-Delegierten unserer Regierung diskutieren eine diplomatische Antwort mit allen Verbündeten. Wir werden notwendige diplomatische Maßnahmen ergreifen. Wir werden auch einen Brief an den Vorsitzenden des Sanktionsausschusses des Sicherheitsrates der Demokratischen Volksrepublik Korea senden.”

Nordkorea hat angekündigt, das gesamte südkoreanische Eigentum auf nordkoreanischem Boden abzuwickeln. Alle bilateralen Abkommen über die wirtschaftlich Zusammenarbeit werden annulliert.Das sei die Antwort Pjöngjangs auf die Verhängung weiterer Sanktionen Südkoreas am vergangenen Dienstag.

Schon im Februar war ein von beiden Staaten gemeinsam betriebene Fabrikpark Kaesŏng von Südkorea geschlossen worden, um den Druck auf Nordkorea zu erhöhen. Die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hyehatte Nordkorea vorgeworfen, die Einnahmen aus dem Industriepark in sein Atomprogramm zu stecken. Der erst 2004 eröffnete Industriepark war das einzige große Kooperationsprojekt der beiden Länder.