Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anders Breivik klagt gegen Haftbedingungen


Norwegen

Anders Breivik klagt gegen Haftbedingungen

Der wegen Mordes an 77 Menschen verurteilte Anders Behring Breivik hat eine Klage gegen den norwegischen Staat angestrengt. Seiner Auffassung nach verstoßen seine Haftbedingungen gegen die europäische Menschrechtskonvention. Breivik sitzt in einem Gefängnis in Südnorwegen in Einzelhaft und kann sich zwischen drei Zellen frei bewegen. Dass Breivik bei der Verhandlung am Dienstag wieder öffentlich auftreten wird, behagt den Überlebenden und Angehörigen der Opfer gar nicht.

“Viele der Mitglieder der Gruppe der Überlebenden möchten nicht wieder in der Öffentlichkeit stehen. Und wir wollen nicht, dass Breivik erneut im Scheinwerferlicht steht. Das ist für uns das Wichtigste. Uns wäre es lieber, wenn man ihn vergessen würde”, sagt der Überlebende Dag Andre Anderssen.

Breivik hatte am 22. Juli 2011 einen Sprengsatz im Regierungsviertel von Oslo gezündet und anschließend, mit einer Polizeiuniform bekleidet, auf Utøya gezielt Menschen erschossen. Auf der Insel fand zu der Zeit ein Lager einer sozialdemokratischen Jugendorganisation statt. Breivik tötete insgesamt 77 Personen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Tausende Flüchtlinge: Unveränderte Lage an Griechenlands Grenze zu Mazedonien