Eilmeldung

Eilmeldung

Griechische Armee öffnet neues Zeltlager für Migranten und Flüchtlinge

In Griechenland sind etwa 3.000 Migranten und Flüchtlinge in ein neues Zeltlager umgezogen. Das Lager in Nea Kavala liegt etwa 25 Kilometer von der

Sie lesen gerade:

Griechische Armee öffnet neues Zeltlager für Migranten und Flüchtlinge

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland sind etwa 3.000 Migranten und Flüchtlinge in ein neues Zeltlager umgezogen. Das Lager in Nea Kavala liegt etwa 25 Kilometer von der griechisch-mazdonischen Grenze entfernt. Das griechische Militär hatte die Zeltstadt binnen zwei Tagen aufgestellt und betreut sie. Sie bietet neben trockenen Schlafplätzen auch Nahrung und Zugang zu Duschen mit Warmwasser, Toiletten und Mobiltelefonen.

Drei Ärzte und ein Krankenwagen stehen rund um die Uhr bereit. Inzwischen wurden mindestens zwei Fälle der ansteckenden Hepatitis A diagnostiziert. Beide werden im Krankenhaus behandelt.

Seit die Grenze zu Mazedonien vor einer Woche komplett geschlossen wurde, stieg die Zahl der in Griechenland gestrandeten Menschen zeitweise auf mehr als 42.000.

Direkt an der Grenze zu Mazedonien in Idomeni harren tausende Menschen weiterhin unter elenden Bedingungen aus, sie hoffen auf ein Durchkommen Richtung Norden. Viele Anwohner erleben das Flüchtlingselend aus nächster Nähe. So hat ein Rentnerpaar schon praktische Hilfe geleistet:

“Vor einer Woche kamen zwei Mädchen mit acht Kindern zu uns. Sie sagten ‘Wir haben Hunger’. Ich gab ihnen zu essen. Sie sagten, sie wollten duschen, also ließ ich sie duschen. Dann kam ein deutscher Journalist und das Mädchen umarmt mich und dankt mir, und ich weine vor Rührung und mein Mann auch. Es war sehr berührend.”

Die griechische Regierung möchte Idomeni schnellstmöglich räumen. Mit Handzetteln in den Sprachen Arabisch, Farsi und Paschtu will sie die Menschen im Elendscamp dazu bewegen, andere Flüchtlingslager aufzusuchen.