Eilmeldung

Eilmeldung

AfD zieht in alle drei Landtage ein - Kretschmann und Dreyer schlagen CDU

Hochrechnungen zeigen, dass die rechtspopulistische AfD in alle drei Landtage einzieht. Die Prognose für Sachsen-Anhalt geht von 23 Prozent für die

Sie lesen gerade:

AfD zieht in alle drei Landtage ein - Kretschmann und Dreyer schlagen CDU

Schriftgrösse Aa Aa

Hochrechnungen zeigen, dass die rechtspopulistische AfD in alle drei Landtage einzieht. Die Prognose für Sachsen-Anhalt geht von 23 Prozent für die AfD aus.
In Baden-Württemberg werden die Grünen zur stärksten politischen Kraft – deutlich vor der CDU.

Hochrechnung
Baden-Württemberg
Grüne 30,5 Prozent
CDU 26,9 Prozent
SPD 12,8 Prozent
AfD 14,9 Prozent
FDP 8.4 Prozent
Linke 2,9 Prozent

In Rheinland-Pfalz ist offenbar Malu Dreyer von der SPD wiedergewählt.

Hochrechnung
Rheinland-Pfalz
SPD 36,8 Prozent
CDU 32.0 Prozent
AfD 11,7 Prozent
FDP 6,4 Prozent
Grüne 5,2 Prozent
Linke 3 Prozent

Hochrechnung
Sachsen-Anhalt
CDU 29.3 Prozent
AfD 23,1 Prozent
Linke 16,6 Prozent
SPD 11,4 Prozent
Grüne 5,2 Prozent
FDP 5,0 Prozent

Die Wahlen in drei deutschen Bundesländern am heutigen Sonntag haben neben regionaler Bedeutung auch den Charakter eines Stimmungsbarometers auf Bundesebene. Das Thema Flüchtlinge und Migranten dominierte den Wahlkampf im Vorfeld der Abstimmungen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Knapp 13 Millionen Menschen waren in diesen drei Bundesländern stimmberechtigt.

Für Kanzlerin Angela Merkel sind die Ergebnisse der Landtagswahlen – wenn auch indirekt – ein Hinweis, wie die Deutschen ihren Umgang mit der Flüchtlingswelle bewerten.

“Wer schnelle Entscheidungen will, muss die Christlich-Demokratische Union wählen: Auch das ist ein Markenzeichen am Sonntag”, so Merkel.

Die rechts von der CDU/CSU angesiedelte AfD könnte ihr einen Strich durch die Rechnung machen. Umfragen zufolge kann die vor drei Jahren als eurokritisches Bündnis gegründete Partei mit dem Einzug in alle drei Landtage rechnen – mit der Aussicht, in Sachsen-Anhalt sogar drittstärkste Kraft zu werden. Eine Koalition mit der AfD kann sich laut Aussagen vor der Wahl keine Partei vorstellen. Bislang sitzen Vertreter der Alternative für Deutschland in fünf Länderparlamenten.

In Baden-Württemberg regiert Winfried Kretschmann seit 2011 als erster grüner Ministerpräsident Deutschlands und peilt fünf weitere Jahre im Amt an. Umfragen Baden-Württemberg…

In Rheinland-Pfalz lagen CDU und Sozialdemokraten in den Vorhersagen fast gleichauf.

In zwei weiteren Bundesländern finden im September Parlamentswahlen statt: Mecklenburg-Vorpommern bestimmt dann über die neue Zusammensetzung seines Landestags, gefolgt von der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin.