Eilmeldung

Eilmeldung

Vivendi nahe an der Übernahme von Telecom Italia, aber nicht freundlich

Der französische Medienriese Vivendi hat seine Beteiligung an Telecom Italia weiter aufgestockt. Zwischen dem 1. März und dem 9. März habe Vivendi

Sie lesen gerade:

Vivendi nahe an der Übernahme von Telecom Italia, aber nicht freundlich

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Medienriese Vivendi hat seine Beteiligung an Telecom Italia weiter aufgestockt. Zwischen dem 1. März und dem 9. März habe Vivendi über Aktienkäufe am freien Markt seinen Anteil von 23,8 auf 24,9 Prozent erhöht, informierte das Unternehmen die Börsenaufsicht. Die Aktie von Telecom Italia war am Freitag in einem fast 5 Prozent festeren italienischen Markt um 5,5 Prozent gestiegen.

Laut italienischen Börsenregeln muss ein Unternehmen einem anderen öffentlich gelisteten Unternehmen ein offizielles Übernahmeangebot unterbreiten, wenn es einen Anteil von 25 Prozent erreicht hat.

Der Chef von Telecom Italia, Marco Patuano, war nach Paris gereist, um sich dort mit dem Management von Vivendi zu treffen. Die Franzosen hatten zuletzt den Druck auf ihn verstärkt, bei Telecom Italia den Turnaround voranzutreiben, so ein Insider in der vergangenen Woche. Nachdem Vivendi mehr als 3,5 Milliarden Euro bei den Italienern investiert habe, fordere das Unternehmen unter anderem schnellere Kostensenkungen.

Telecom Italia steht unter Druck, weil das Unternehmen in den vergangenen Jahren kein Umsatzwachstum mehr erzielte und einen strategischen Zickzack-Kurs fuhr. Seit Dezember hält Vivendi vier von insgesamt 17 Sitzen im Aufsichtsrat der Italiener.

su mit Reuters