Eilmeldung

Eilmeldung

Obamas Kuba-Besuch bringt Kuba schnelles Internet

Zum Auftakt seines historischen Staatsbesuchs in Kuba ist US-Präsident Barack Obama von Staatspräsident Raúl Castro im Revolutionspalast mit

Sie lesen gerade:

Obamas Kuba-Besuch bringt Kuba schnelles Internet

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt seines historischen Staatsbesuchs in Kuba ist US-Präsident Barack Obama von Staatspräsident Raúl Castro im Revolutionspalast mit militärischen Ehren empfangen worden. Anschließend trafen die beiden zu einer Unterredung zusammen. Obama und Castro begrüßten sich per Handschlag. Sie sprachen über eine Vertiefung des Ende 2014 begonnenen Annäherungsprozesses.

Vor der offiziellen Begrüßung hatte Obama bereits einen Kranz am Denkmal für den kubanischen Unabhängigkeitshelden José Martí auf dem Revolutionsplatz von Havanna niedergelegt.

Am Nachmittag (Ortszeit) nimmt Obama an einem Treffen mit Unternehmern zu Investitionsmöglichkeiten in Kuba teil. Wie der US-Fernsehsender ABCNews im Vorfeld meldet, wird Google ein Abkommen über WiFi- und Breitband-Internetverbindungen auf Kuba abschließen.

Obama ist der erste US-Präsident seit Calvin Coolidge 1928, der die Karibik-Insel besucht.