Eilmeldung

Eilmeldung

IS-Miliz verliert an Boden

Die IS-Miliz wird weiter geschwächt und zurückgedrängt. Während die USA offenbar ihren Vize-Chef getötet haben, steht Syriens Armee vor der

Sie lesen gerade:

IS-Miliz verliert an Boden

Schriftgrösse Aa Aa

Die IS-Miliz wird weiter geschwächt und zurückgedrängt. Während die USA offenbar ihren Vize-Chef getötet haben, steht Syriens Armee vor der Rückeroberung der Oasenstadt Palmyra.

Meinung

Wir haben die Zitadelle von Palmyra befreit und die letzten Militanten fliehen in Richtung Rakka und Deir Essor.

Die Rückeroberung der historischen Oasenstadt Palmyra geht mit großen Schritten voran. Am Freitag konnte die syrische Armee die Zitadelle am Rande der syrischen Stadt und einen strategisch wichtigen Hügel einnehmen. Ein Offizier erklärte: “Wir haben sie besiegt, wegen der Entschlossenheit der Soldaten im Kampf. Wir haben die Zitadelle von Palmyra befreit und die letzten Militanten fliehen in Richtung Rakka und Deir Essor.”

Im Nordirak hatte am Donnerstag die erste Phase einer Offensive irakischer und kurdischer Einheiten begonnen, mit der die IS-Hochburg Mossul befreit werden soll. Sie konnten bereits mehrere Dörfer rund 70 Kilometer von der Metropole entfernt einnehmen. Kurdische Einheiten haben unterdessen 42 Frauen und zehn Kinder gerettet, die von der IS-Miliz in einem Dorf südlich von Sindschar gefangen gehalten worden waren.

USA melden Liquidierung von IS-Vize

Auch die USA schwächen die IS-Miliz weiter. Laut Behördenangaben wurde die Nummer zwei der Extremisten getötet. Bei der Operation seien mehrere Anführer des IS
ums Leben gekommen, sagte US-Verteidigungsminister Ashton Carter. Er gehe davon aus, dass darunter auch der IS-Vize und -Finanzminister Abdul Rahman Mustafa al-Kaduli gewesen sei. “Wir eliminieren systematisch ihr Kabinett”, so Carter.