Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rolling Stones geben erstes Konzert vor 500.000 Fans auf Kuba


Kuba

Rolling Stones geben erstes Konzert vor 500.000 Fans auf Kuba

ALL VIEWS

Tap to find out

Einen wahrlich historischen Abend haben rund eine halbe Million Kubaner in ihrer Hauptstadt Havanna erlebt: Die Rolling Stones haben ihr erstes Konzert auf der Karibikinsel gegeben.

Rund zwei Stunden dauerte der Auftritt – das größte Konzert, das jemals auf Kuba veranstaltet wurde. Der Eintritt war frei. Weil die nötige Infrastruktur fehlte, schifften die Stones ihre Ausrüstung sowie Bühnentechnik in 61 Containern nach Kuba.

Jahrzehntelang waren die Briten auf der kommunistisch regierten Insel offiziell verpönt. Jetzt übertrafen “Los Rolling” wie die Kubaner Mick Jagger und Co. nennen, alle Erwartungen.

“Es fühlt sich an, als sei ein Bann gebrochen. Eine neue Kultur kommt nach Kuba und wird unser Freund. Wir brauchen das, weil wir Verwandte im Westen haben und wir so unsere Kulturen zusammenführen können”, so Hector, der mit seinen rund 60 Jahren kaum glauben kann, dass er dieses Konzert erlebt.

“Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal diese Gelegenheit bekomme. Ein unvergessliches Erlebnis!”, mein Josie.

“Uns geht es sehr gut. Die Rolling Stones sind hier und das, weil Kuba sich öffnet und mehr Menschen nach Kuba kommen wollen. Die beste Musik der Welt kommt aus Kuba. Es ist eine magische und historische Nacht. Es lebe Kuba!”, so ein anderer Fan.

Stones-Frontmann Mick Jagger richtete sich auf Spanisch an das Publikum. Er wisse, dass es früher schwierig war, die Band zu hören: “Aber jetzt sind wir ja da und spielen für Euch. Ich glaube, endlich ändern sich die Zeiten.”

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Belgische Zeitungsente: AKW-Wachmann ermordet - Zugangsausweis geklaut