Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

London: Europas größte schwimmende Photovoltaikanlage


science

London: Europas größte schwimmende Photovoltaikanlage

Vor den Toren Londons steht Europas größte schwimmende Solaranlage. Im Queen-Elizabeth-II-Wasser-Reservoir beim Flughafen Heathrow, etwa 30 km vom Stadtzentrum entfernt, schwimmen 61.000 Plattformen mit 23.000 Photovoltaik Modulen.

Die 5,8 Millionen Kilowattstunden, die jährlich erzeugt werden, sollen eine Wasseraufbereitungsanlage des Londoner Wasserversorgers “Thames Water” mit Strom versorgen.

“Mit Solarenergie erzeugt man keine Grundlast. Strom wird erzeugt, wenn die Sonne scheint. Unsere Wasseraufbereitungsanlage arbeitet auch nachts. Also können wir nicht die ganze Energie für die Anlage solar erzeugen, aber es ist der Teil einer mehrteiligen Strategie”, erläutert Angus Berry von “Thames Water”.

Jedes der 23.000 Photovoltaik Module ist auf ein luftgefülltes Kissen montiert, die zu Flössen zusammengefasst werden. Taucher haben 177 Anker auf dem Boden des Wasserreservoirs befestigt. Kabel leiten den Strom zu der einige Kilometer entfernten Kläranlage.

Das Reservoir gehört “Thames Water”, das Solarkraftwerk wurde von dem Solarenergieunternehmen “Lightsource” für 8,23 Mio. € ( 6,5 Mio £) gebaut und wird auch von ihm betrieben.

“Lightsource” erwartet, dass Wartungsarbeiten kaum anfallen werden.

“Sonnenenergie, die Module und die Kabel funktionieren am besten, wenn sie gekühlt werden. Einer der Vorteile dieser schwimmenden Anlage ist, dass man die Kabel und Module kühlen kann, was dazu führt, dass die Anlage viel effizienter ist und mehr Strom erzeugt als auf Land”, betont Lightsource-Chef Nick Boyle.

Auch das Wasserreservoir profitiert von den Solarmodulen. Die nehmen einen Teil der direkten Sonneneinstrahlung auf. Dadurch verdunstet weniger Wasser ungenutzt und das Algenwachstum wird gehemmt.

Das Solarkraftwerk, das etwa ein Zehntel der Wasserfläche des Reservoirs bedeckt, wird nicht ans öffentliche Stromnetz angeschlossen. Es soll 20 % des Strombedarfs der Anlage decken.

Damit kann rund zehn Millionen Menschen im Ballungsraum London Trinkwasser zur Verfügung gestellt werden. Allgemein wird die zur Aufbereitung von Trinkwasser erforderliche Energiemenge unterschätzt.

Eine vergleichbare Anlage wird der Versorger “United Utilities” auf einem Reservoir bei Manchester errichten. Die größte Anlage dieser Art entsteht jedoch im Osten der japanischen Hauptinsel Honshu.

Mehr zum Thema

Thames Water

Lightsource’s First Floating Solar Project Nears Completion

United Utilities: Europe's largest floating solar system on Manchester reservoir

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Gletscherschmelzen und Anstieg des Meeresspiegels: Wie mit den Konsequenzen des Klimawandels umgehen?

science

Gletscherschmelzen und Anstieg des Meeresspiegels: Wie mit den Konsequenzen des Klimawandels umgehen?